Was ist Prana?

Prana ist die reinste Lebensessenz die in allem was existiert vorhanden ist, es ist eine universale Energie von unendlicher Potentialität. Von den Hindus wird es Prana genannt, chinesische Taoisten nennen es Qi/Chi und die amerikanischen Indianer und die Polynesier nennen es Manas. Es ist in allen alten Kulturen bekannt. In den westlichen Ländern wird es Lebensenergie/Lebenskraft genannt. Es ist möglich Prana aufzunehmen und zu bündeln und es zu nutzen, um uns selbst und andere zu heilen, auch Tiere und Pflanzen. Und es ist ebenso möglich es aufzunehmen und sich davon zu ernähren. Pranische Ernährung ist ein neuer Weg uns selbst zu erhalten ohne zeitliche Begrenzungen. Henri MONFORT ist ein lebender Beweis dafür: Er lebt von Prana seit 2002. Und dasselbe trifft auf tausende andere Menschen zu die diese Erfahrung auf der ganzen Welt teilen.

Der 21-Tage-Prozess

Der 21-Tage-Prozess ist wie eine Reise durch ein unbekanntes Land, bei der wir uns selbst und die Wunder die in uns verborgen sind entdecken. Die wichtigste Vorbereitung besteht darin, die Absicht zu haben eine Erfahrung machen zu wollen, die unseren Körper reinigt und mit unserem ganzen Sein die Kraft des Prana, das für alles sorgt und das einen dauerhaften Zustand von Frieden in Einheit und Verbundenheit herstellt, zu fühlen. Während des 21-Tage Prozesses lernen wir uns auf eine andere Art zu ernähren als von fester, grobstofflicher Nahrung. Dabei werden unsere Sinne geschärft und unser Bewusstsein dehnt sich aus, dankbar dafür, dass es zu seinem natürlichen Zustand des Seins zurückkehren kann, der diesen Energiekreislauf ermöglicht. Auf diese Weise gewöhnt sich der Körper an die neue Art sich zu ernähren. Die Gruppe wird auf der gesamten Reise, Tag für Tag, in einer natürlichen Umgebung, die ideal ist für die Aufnahme von Prana, von einem pranischen Guide geführt und begleitet. Jeder hat zu jedem Zeitpunkt des Prozesses die Möglichkeit frei zu entscheiden, das Abenteuer zu beenden und auch am Ende der 21-Tage kann jeder frei entscheiden ob er zu festerer/grobstofflicherer Nahrung zurückkehren möchte oder ob er vollkommen pranisch bleiben möchte. Voraussetzung um pranisch zu bleiben ist, dass die folgenden 3 konkreten Kriterien erfüllt sind: Das Körpergewicht ist stabil, die Energie ist unendlich, die Schlafzeit ist auf die Hälfte reduziert. Diese objektiven Kriterien geben dem Guide die Möglichkeit zu bestimmen ob ein Teilnehmer wirklich pranisch geworden ist oder ob er einfach nur durch eine Fastenzeit gegangen ist.

Termine

21-Tage-Prozess in Gruppen

Nicolas Pilartz
Ort: Rishikesh (Indien) - Osho's Maikada
26. März bis 15. April 2018
SIEHE EINZELHEITEN
english

Henri Monfort
Ort: Italien - Coccore
2. Mai bis 8. Mai 2018
SIEHE EINZELHEITEN
french . english

21-Tage-Prozess individuell per Internt (permanent)

Nicolas Pilartz
italiano . english . english

Raffaella Galoppi
english

Kontakt

info@prana-21.com
Nicolas Pilartz

Konferenzen

prana youtube
BreatharianWorld channel